Live-Musik Band Saarland TWEETY & the BAD BOYS | Hochzeit Feier Geburtstag Party Saarland Saarbrücken Pop - Rock n Roll Live Band | Swing Blues Soul Saarland Saarbrücken Rheinland-Pfalz 50er 60er Jahre 50s 60s Fifties Sixties

Flyer TatBB
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Tweety & the Bad Boys


haben sich dem Rock'n'Roll, Swinging Blues und Soul im Stil der 50er und 60er Jahre verschrieben.

Mit unverfälschten Sounds folgen Tweety & the Bad Boys dem Klang einer Ära, die bis heute nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt hat. Tweety & the Bad Boys sind keine Cover- oder Oldie-Band im herkömmlichen Sinn! Vielmehr interpretiert die Band Raritäten und Klassiker von Robert Johnson, B. B. King, Peggy Lee, Little Richard, Elvis, Wanda Jackson, Gene Vincent , Dion & the Belmonts, Screamin' Jay Hawkins, Chuck Berry, Leiber/Stoller, Larry Williams, Bob Dylan, den Beatles, Stones, Stray Cats, Dusty Springfield, MOTOWN usw. in originellen eigenen Versionen - wie sie damals bei einer anderen Band geklungen haben könnten. Handgemachte Live-Musik: authentisch, intensiv, mitreißend!


Eine abendfüllende Zeitreise für Musik-Gourmets im Konzert wie für Freunde einer heißen Tanzsohle - bei Party, Firmenfest, (Privat-) Feier wie Geburtstag oder Hochzeit usw.!

 Download Flyer:

                   
                Und das meint die Presse über uns: SZ vom 19. November 2010


Band-Historie
(oder eher Band-Hysterie ...?)


Gründungsjahr: 1997, Saarbrücken

Aktuelle Besetzung

   Kerstin Krämer, Gesang/Saxofon [seit 1997]
   Steven Watchmaker, Gitarre [seit 1997]
   Dierk Bill, Schlagzeug [seit 1997]
  Franck Unterschemmann, E-Bass [seit 2016]
   
Ehemalige

   
Arnulf Dimmig, bs [2015 - 2016]
   Rainer Lautemann, bs [2009 - 2015]
  Peter Kagerer, bs [2004 - 2009]
   Franz-Josef Müller
, bs/git [2000 - 2004]

   Rudi Schaaf, git [1999 - 2002]
   Martin Münnich, bs [1997 - 2000]

   Karsten Schmidt, git [1997 - 1999]

               
                           Übrigens ...


... haben wir uns wirklich nicht nach dem Film "Bad Boys" benannt. Auch wenn sogar eine Gestalt namens Tweety drin vorkommt. Es war natürlich umgekehrt: Der Regisseur fühlte sich durch uns inspiriert.
Auch mit "Bad Boys – klein und gefährlich" und "Bad Boy Bubby" haben wir nichts zu schaffen. Nein, unsere Chefin war einfach der Ansicht, dass ihre Männer sich echt übel aufführen. Genau wie die Titelfigur in dem Larry-Williams-Song "Bad Boy" (den wir selbstverständlich auch spielen). Alles klar jetzt?
Und warum Tweety Tweety heißt? Weil wir Jungs der Ansicht waren, dass die Frau trotz all ihrer Unarten – Weiber! - eigentlich 'n ganz nettes Küken ist. Und der lebende Beweis, dass auch weibliche Kanarienvögel singen können!
Hier verlinkt sehen wir übrigens einen gewissen "Sinatra Canary" – ist aber bloß ein ganz gewöhnlicher niederer Looney Bird ...

gitarren-smilies-0001.gif von smiliesuche.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü